notlotoffun.jpg

2017/10/18 - 20:32

"Ein großes Fahnentuch…" (II, 12)

Ein großes Fahnentuch lag auf mir, ich arbeitete mich mühselig hervor. Ich fand mich auf einer Anhöhe, Wiesenland und kahler Felsen wechselten ab. Ähnliche Anhöhen zogen sich wellenförmig nach allen Himmelsrichtungen, die Aussicht gieng weithin, nur im Westen löste Dunst und Glanz der untergehenden Sonne alle Formen auf. Der erste Mensch den ich sah war mein Kommandant, er saß auf einem Stein, die Beine gekreuzt, den Elbogen aufgestützt, den Kopf in der Hand und schlief.

Einmal erzählte in einer Gesellschaft jemand von meiner Heimat. Es war kein Landsmann, er wußte auch nicht, daß ich von dort stammte, er erzählte nur weil er einmal dort


Revision: 2011/01/08 - 00:18 - © Mauro Nervi




Top Back Print Search Sitemap Tip Login